Montessori-Workshop für unsere neuen Eltern

Unentbehrlich für alle neuen Eltern unserer Schule: Der Montessori-Elternworkshop

in der Privaten Montessorischule Soden (Sodentalstraße 28, Sulzbach-Soden).

Das Seminar findet statt am

Samstag, 03.10.2020, von 10.00 Uhr – 14.30 Uhr

und ist für ein Elternteil unserer neuen Schülerinnen und Schüler verpflichtend.

Bitte melden Sie sich an unter
hallo@montessorischule-aschaffenburg.de.

Nach den positiven Erfahrungen aus dem letzten Jahr,  bieten Schulleitung und Förderverein der Privaten Montessorischule Soden nun bereits zum dritten Mal das Montessori-Elternseminar an. Angesprochen sind in erster Linie die neuen Eltern an unserer Schule.

Referentin ist wieder Christa Kaminski, eine erfahrene Montessori-Pädagogin, die das pädagogische Team der Schule seit Juli 2019 begleitet.

Wir freuen uns auf einen interessanten Tag mit Ihnen!

Informationen zu Christa Kaminski

  • Diplom Pädagogin in Erwachsenenbildung
  • Grund- und Hauptschullehrerin, Studienrätin
  • 18 Jahre Montessori-Lehrerin in den integrativen Schulen der Aktion Sonnenschein von Prof. Dr. Theodor Hellbrügge
  • 10 Jahre Rektorin der Montessori-Schule Dietramszell
  • -11 Jahre Vorstand im Montessori Landesverband Bayern (MLVB)
  • 8 Jahre Mitentwicklung und -leitung der Montessori-Bildungsakademie (MoBil) in München
  • Kursleiterin für diverse Diplom – und Zertifikatsausbildungen
  • Lehrbeauftragte der Universitäten Augsburg, Passau und LMU München
  • Ausbildung / Lehrerin im traditionellen Qi Gong durch Großmeister Zhi Chang Li

 

Ausflugstipp: #neuland: Ich, wir und die Digitalisierung

Juni 2020 – Pfingstferien – und nach vielen Wochen zu Hause, wird das kulturelle Leben langsam wieder hochgefahren. Eine gute Gelegenheit, einen außerschulischen Lernort zu besuchen.

Sehr empfehlenswert ist die Sonderausstellung im Museum für Kommunikation Frankfurt: Unter dem Titel

„#neuland: Ich, wir und die Digitalisierung“ werden die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung aufgezeigt. Top-Aktuell zeigt ein Zeitstrahl die rasante Entwicklung der Ereignisse vom ersten Corona-Patienten bis quasi heute. Interessant auch die Stationen zum selbstbestimmten Lernen.

 

 

 

Die Ausstellung wird noch bis Mitte Oktober gezeigt und ist für Kinder ab der dritten Klasse geeignet. In der Dauerausstellung gibt es jedoch auch für die Jüngeren schon viel zum Thema Kommunikation zu entdecken.