Großer Abend für die „Große Arbeit“

Soden, 20.10.2019 – Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe der Privaten Montessorischule Soden praktizieren die alte Weisheit „Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir“. Ab der 5. Jahrgangsstufe findet jährlich ein Berufspraktikum statt. Einen weiteren Einblick in die Arbeitswelt bietet die sogenannte Große Arbeit. Dabei handelt es sich um ein selbst gewähltes Projekt, das die Schülerinnen und Schüler während des Schuljahrs selbstständig verfolgen. Unterstützt werden sie dabei von einem Mentor oder einer Mentorin, die das Projekt durch Fachexpertise unterstützt.

Drei Schülerinnen und zwei Schüler haben im vergangenen Schuljahr ihr Projekt praktisch und theoretisch bearbeitet und konnten die fertigen Werke in der der vergangenen Woche vor großem Publikum vorstellen.

Die fünf Werke kamen aus unterschiedlichen Bereichen und überzeugten durch handwerkliches Geschick, Originalität und besonderer Freude an Design. Während der Präsentationen erfuhren die Anwesenden nicht nur viel über den Herstellungsprozess der einzelnen Werke, sondern auch über handwerkliche Hintergründe sowie  Zeit- und Budgetplanung. Auch die Höhen und Tiefen der Arbeitsprozesse wurden nicht verschwiegen.

Die fünf Großen Arbeiten 2018/2019:

Theresas glamouröse Showbluse für Turniere beim Westernreiten

Noahs cooler Designer-Tisch aus dem Motorenblock eines Mercedes Benz E 320

Nataschas loungige Pallettenbank für die Terrasse

Marlenes ergonomischer Hängesessel aus Makramee

Caspars TÜV-geprüfter Autoanhänger aus einem durchgesägten BMW