Zweiter Durchlauf des Lesewettbewerbs

Wir blicken zufrieden auf eine ereignisreiche Woche zurück und freuen uns auf die Pfingstferien.

Die letzte Woche vor den Pfingstferien fand im Wechselunterricht statt (zumindest für die meisten SchülerInnen).

Wir sind bereits so routiniert im Umgang damit, dass der Schulalltag ein Stück weit immer mehr zurück kehren kann.

Unsere Viertklässler hatten ihre erste Fahrradübungseinheit auf dem Verkehrsübungsplatz in Obernburg. Die beiden Polizeibeamten lobten die vorbildliche und konzentrierte Teilnahme unserer SchülerInnen. Der Übungsschwerpunkt wurde auf das Umfahren einer Baustelle gesetzt.

Die Prüfungsphasen waren sehr aufregend, darüber haben wir in einem gesonderten Beitrag berichtet.

Außerdem fand der zweite Durchlauf des Lesewettbewerbs stand.

Eine ereignisreiche Woche endet und alle freuen sich nun auf die bevorstehenden Pfingstferien.

 

von

Len ist Gewinner vom zweiten Durchlauf des Lesewettbewerbs

Zweiter Durchlauf des Lesewettbewerbs der Erst- und Zweitklässler

Am Freitag, den 21.05.2021 fand der zweite Durchlauf unseres Lesewettbewerbs der Grundschule statt.

Dieses Mal trafen sich die GewinnerInnen der ersten und zweiten Jahrgangsstufe in unserer Bibliothek.

Die Jury bildeten, wie letzte Woche (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Frau Brötz-Chisi
  • Herr Dembinski
  • Frau Schröner
  • Frau Schwind

 

Auch bei diesem Durchlauf mussten alle VorleserInnen zwei Runden bewältigen, die Reihenfolge wurde wieder durch das Losverfahren entschieden.

  1. Len startete aus der roten Klasse mit einem Kapitel aus dem Kinderbuch "Ben".
  2. Aus der blauen Klasse trat Christina an, sie hat einen Ausschnitt aus "Eliot und Isabell" vorgelesen.
  3. Als Dritter hat Luca aus der grünen Klasse aus "Gregs Tagebuch" vorgelesen.
  4. Sinja aus der gelben Klasse bildete mit einem Kapitel aus dem Buch "Sternenschweif" den Abschluss der ersten Runde.

Die Jury war sich darüber einig, dass alle Kinder ihre geübten Texte selbstsicher und lebhaft vorgelesen haben.

In der zweiten Durchlaufrunde wurde der Schwierigkeitgrad noch einmal erhöht. Alle Kinder mussten einen ihnen unbekannten Textausschnitt aus der Geschichte vom Detektiv „Knorke"vorlesen. Damit niemand bevorzugt oder benachteiligt wurde, mussten alle Kinder draußen warten. Sie wurden erst dann nacheinander hereingerufen, wenn der/die VorleserInnen mit dem Text fertig waren, dieser war für die beiden Jahrgangsstufen anspruchsvoll und forderte von allen Kindern gleichermaßen die volle Konzentration.

Von der Jury bewertet wurden:

  • die Verständlichkeit
  • die Lautstärke
  • die Intonation
  • der Sprachfluss
  • das Auftreten der Kinder

Dieses Mal hatte die Jury auch keine leichte Aufgabe zu bewältigen, die Unterschiede zwischen den Lesevorträgen waren nur minimal.


Der Gewinner ist Len aus der roten Klasse, er konnte die Jury zum Schluss überzeugen.

Herzlichen Glückwunsch, Len!

 

Auch wenn es nur einen Gewinner geben kann, möchten wir uns bei allen VorleserInnen bedanken, Ihr habt das alle wirklich ganz toll gemacht, herzlichen Dank für Euren Einsatz.

Wir möchten uns auch bei allen zweiten VorleserInnen bedanken, Ihr habt Euch ebenfalls intensiv vorbereitet und wieder unter Beweis gestellt, wie jeder/jede Einzelne einen wertvollen Beitrag leisten und es zu einem unverwechselbaren Moment mit gestalten kann.

Herzlichen Dank auch an die Jury!

 

 

Wir wünschen allen schöne Pfingstferien und den SchülerInnen in der Ferienbetreuung viel Spaß!

Zurück