Unser schulinternes Herbstfest

Bei herrlich sonnigem Herbstwetter konnte unsere Schulfamilie gemeinsam Zeit verbringen

Am Samstag war es endlich wieder so weit, unser schulinternes Herbstfest konnten wir gemeinsam bei herrlichem Herbstwetter feiern.

Ganz besonders schön war es, dass die Läufer ihre Runden im Park drehen durften. Eine Runde ergab 500 Meter, dies ist besonders beachtlich, weil viele SchülerInnen eine erstaunliche Rundenanzahl gelaufen sind.

 

Vielen Dank an Meike Hussy, die auch Bilder beigesteuert hat.

von

Ausgelassene Zeit und erfreulicher Besuch von der AOK und Ackerdemia

Letztes Jahr wurde coronabedingt schweren Herzens unser beliebtes Herbstfest abgesagt. Dies ist ein wichtiger Bestandteil an unserer Schule, um auch die neuen Familien willkommen zu heißen. Aus diesem Grund war die Freude umso größer, dass wir dieses Jahr gemeinsam bei herrlichem Herbstwetter feiern konnten.

Der traditionelle Sponsorenlauf wurde dieses Jahr in einen Lauf geändert, was am gemeinsamen Spaß und der Begeisterung  nichts änderte. Der Start war um 11:00 Uhr. Eltern, PädagogInnen und SchülerInnen können jedes Jahr daran teilnehmen, jedoch werden nur die SchülerInnen dabei ausgewertet. Die Klasse mit dem höchsten Gesamtergebnis wird als Siegerklasse in der Schule noch bekannt gegeben.

In der Mittagspause konnte unsere Schulfamilie entspannt im Schulhof eine Essens- und Ruhepause einlegen. Für das leibliche Wohl sorgten der Elternbeirat und die Sekundarstufe D.

Frau Bergmann, AOK-Direktorin, hat einen kurzen Vortrag über die  Förderung der Gemüseackerdemie gehalten, die mit dem Kooperationspartner Ackerdemia e.V. umgesetzt wird. Carolin Herbeck, Ackercoach, erläuterte der Schulfamilie die praktische und theoretische Umsetzung.

Unsere Schule nimmt mit der Sekundarstufe B und C an dem Programm teil. Sie gründeten die Schülerfirma Monte Müse und bewirtschaften auch in diesem Schuljahr den Gemüseacker. Beim Herbstfest verkauften Monte Müse ihre Gartenprodukte und versteigerten die selbst geernteten Kürbisse.

„Selbstverständlich sollen die Kinder von ihrer Ernte auch profitieren und so werden die Eltern als Abnehmer des Gemüses in das Programm mit eingebunden“, erklärt die AOK-Direktorin Daniela Bergmann.

Interessierte Eltern und Kinder konnten sich der Gartenbesichtigung anschließen. Als Aufmerksamkeit hat die AOK noch einige Kisten Äpfel für die SchülerInnen mitgebracht.

 

Auf dem Herbstfest haben einige Arbeitskreise im Rahmen der Elternarbeit mit einem Informationsstand interessierten Eltern die Gelegenheit gegeben, in Kontakt zu treten. Am Spendentisch konnten Eltern spenden, um geplante Themen umsetzen zu können. Die Grundschulklassen planen in Kooperation mit dem Schullandheim-Hobbach und Roland-Eller-Umweltzentrum verschiedene Aktionen, Ausflüge und Projekte rund um das Thema Umweltschutz. Die Sekundarstufe hat sich verschiedene Anbieter von Workshops in englischer Sprache zu den Themen Theater, Natur und Handwerk ausgesucht.

 

Ada, Schülerin aus der roten Klasse, berichtet im Bereich der roten Klasse auf unserer Website über den Sponsorenlauf und die Pokalverleihung.

Link zu: Ada berichtet über den Sponsorenlauf und die Pokalverleihung

 

Danke, Ada!

Und Action

Von der Schülerseite - Öffentlichkeitsarbeit

Zurück