Schüler-News...Schüler-News

Die SchülerInnen berichten selbst

Wie die Zeit verfliegt, schon wieder ist eine ereignisreiche Schulwoche zu Ende.

Die SchülerInnen berichten selbst darüber.

von

Die SchülerInnen kommen selbst zu Wort

  • Ausflug der gelben Klasse in den Knochengarten

„Am Mittwoch hat die gelbe Klasse einen Ausflug in den Knochengarten in Haibach unternommen. Das ist ein super cooler Abenteuerspielplatz mit dem Motto „Behütet wild sein – spielen wie früher“.

Dort angekommen, wurden wir von einer netten Dame empfangen. Sie führte uns in eine Hütte, wo wir unsere Sachen ablegen konnten. Danach zeigte uns die Frau das Gelände und erklärte uns wichtige Regeln. Zum Beispiel durften maximal zwei Kinder gemeinsam auf die Palettenschaukel.

Nun konnten wir loslegen. Wir verteilten uns auf der große Fläche und gingen auf Entdeckungsreise. Als Erstes probierten wir die Seilbahn aus, dann die Bobbycars. Dann war da noch das Hüttendorf, dort konnten wir hämmern, sägen, bauen und streichen.

Aber das war noch nicht alles, es gab auch noch ein Klettergerüst mit Seilen. An dem konnte man klettern und schwingen. Zwischendurch haben wir ein Picknick gemacht und unser mitgebrachtes Essen gegessen.

Die Zeit ist schnell vergangen. Bevor unsere Eltern uns um 12.30 Uhr abholten, haben wir gemeinsam aufgeräumt.

Das war ein echt schöner Tag!“

(Finnja, Liara und Quirin)

 

  • Endlich Programmieren!

“    Seit diesem Schuljahr ist das Fach Informatik ein fester Bestandteil des Unterrichts in der Sek A. Zu Beginn des Schuljahres haben wir uns mit der Theorie beschäftigt, wie z. B. dem Unterschied zwischen Hard- und Software, Speichermedien, dem EVA-Prinzip usw. Im Homeschooling haben die SchülerInnen dann mithilfe eines Tipp-Programms das 10-Finger-Schreiben geübt und die Finger trainiert. Als dann die Lieferung der neuen Macbooks ankam und klar war, dass diese vorerst im PC-Raum landen werden, war die Freude besonders groß. Nach einer Theorie-Einheit zu Algorithmen und der Erkenntnis, dass Anweisungen sehr genau sein müssen, konnten wir in dieser Woche endlich mit dem Programmieren beginnen. Mit der Programmiersprache „Scratch“, die von den bayerischen Schulen bevorzugt eingesetzt wird, hatten die Kids eine Menge Spaß. Murmeltieren flogen Seesterne ins Gesicht, Äpfel verschwanden, Katzen stellten konkrete Fragen oder die Ansätze erster Spiele wurden von den SchülerInnen programmiert. Das Gekicher im PC-Raum war groß und wir freuen uns alle auf die nächste Einheit.“

(Sek A)

 

 

Vielen Dank, liebe SchülerInnen, durch Eure Berichterstattung können wir noch näher dabei sein!

Zurück