Osterferienbetreuung

Abwechlungsreiches Angebot

Der Bedarf an der Ferienbetreuung hat sich in diesem Schuljahr weiter erhöht.

Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Bestimmungen konnte die beliebte Ostferienbetreuung stattfinden.

Die SchülerInnen hatten gemeinsam eine spannende Zeit.

 

von

Am ersten Tag zeigte sich das Wetter noch etwas wechselhaft, an den darauffolgenden Tagen wurden die Aktivitäten mit Sonnenschein und Frühlingswetter umrahmt.

Der Spaß stand jedoch immer im Vordergrund.

Ganz nach dem Motto: Für jedes Wetter gibt es die passende Kleidung.

Bevor es mit dem Angebot jeweils am ersten und dritten Tag in der Woche losgehen konnte, wurden die Selbsttestungen routiniert durchgeführt.

Erfreulicherweise waren alle Beteiligten negativ. Durch die aktuellen Maßnahmen war es dieses Mal möglich, im Freien gemeinsam ohne Masken die Zeit zu genießen. Lediglich bei Bus- und Taxifahrten wurde die Maskenpflicht eingehalten.

Jeder Morgen startete mit einem gemeinsamem Frühstück, es gab belegte Brötchen und Müsli.

Danach wurde das jeweilig geplante Programm umgesetzt.

Selbstverständlich waren vor dem Frühstück und nach dem Program ausreichend Zeit, damit sich die SchülerInnen richtig austoben konnten.

Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie viel Energie und Ausdauer unsere SchülerInnen haben.

Besonders beliebt waren Karten, die öfter ihren BesitzerIn wechselten.

Die gemeinsamen Erlebnisse schweißten zusammen und die Kinder sind erschöpft, aber glücklich nach Hause gekommen.

 

Herzlichen Dank auch an die Gelbe Klasse, deren Räumlichkeiten mit genutzt werden durften!

 

Tag 1) Die Kinder sind mit den PädagogInnen am ersten Tag der Ferienbetreuung durch Wald und Wiese spazieren gegangen. Es gab viel zu entdecken. Die Natur achtsam erleben und zu beobachten war für die SchülerInnen ein spannendes Ereignis. Die Bekleidung hat Bände gesprochen.

Tag 2) Am zweiten Tag war ursprünglich die Kletterhalle in Aschaffenburg geplant. Nachdem die SchülerInnen einige Tage zuvor erfahren hatten, dass der Tag umgeplant werden muss, war die Enttäuschung anfänglich groß. Diese hielt jedoch nicht lange an, als der beliebte Indoorspielplatz Hoppinn in Großostheim eingeplant wurde. Die Kinder hatten viel Spaß und tobten sich nach Herzenslust aus.

Tag 3) An diesem Tag standen Märchen auf dem Plan. Mit einer Märchenrallye erlebten die Kinder von einer ganz neuen Art verschiedene Figuren, Helden und Abläufe kennen.  Die Kinder durften sich dabei austoben und lösten dabei gemeinsam die Aufgabenstellungen.

Tag 4) Als weiteres Hightlight der betreuten Ferienwoche war der Ausflug in die Kinopassage. Der Film "Schule der magischen Tiere" hat alle Kinder fasziniert. Im Anschluss durfte die kleine Osterfeier mit Ostereiersuche im Schulgarten nicht fehlen und stellte sich als krönende Abschluss dar.

Nach dem täglichen Programm konnten die Kinder gemeinsam spielen und sich austoben. Bei der Abholung mussten die Eltern viel Überzeugungsarbeit leisten, ihre Kinder wollten länger in der Schule bleiben. Jüngere Geschwisterkinder beobachteten bei der Abholung aufmerksam die Aktivitäten und wollten mitspielen.

An allen vier Tagen kamen die SchülerInnen zufrieden und glücklich nach Hause.

Für die Pfingst- und Sommerferienbetreuung rechnen die Schulleitung und das Team der Offenen Ganztagesschule mit einem weiteren Anstieg der Anmeldungen.

 

 

Wir wünschen allen schöne Osterferien!

 

Übrigens: Die OGS hat einen eigenen Bereich auf dieser Website. Es lohnt sich, vorbei zu schauen. Viel Spaß dabei!

 

Herzlichen Dank an alle PädagogInnen der OGS

Mit Ihrem Engagement haben Sie unseren Kindern eine schöne Zeit während der Ferienbetreuung ermöglicht.

  • Das Schulgelände und das Schulgebäude anders genießen dürfen
  • Mit den SchülerInnen altersgemischt Spaß haben
  • Mit den PädagogInnen außerhalb der Schulzeit gemeinsame Erlebnisse teilen,

All das sind wertvolle Beiträge für die Kinder.

Zwei vom Team dürfen wir mit freundlicher Genehmigung veröffentlichen.

  

Zurück