Info-Tag an unserer Schule war schnell ausgebucht

Die diesjährigen Anmeldungen haben alle Beteiligten überwältigt und gleichermaßen erfreut

Am 23.10.2021 war es endlich wieder so weit, unsere Schule öffnete die Türen für alle interessierte Familien.

Die vier Time-Slots waren sehr schnell ausgebucht, trotz der vorgeschriebenen Maskenpflicht und 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet). Damit allen Interessierten die Möglichkeit gegeben werden konnte, wurde zusätzlich eine Warteliste angeboten. Familien konnten dadurch nachrücken, wenn es zu kurzfristigen Absagen kam.

Der Vorstand unserer Schule hat die Organisation für den Info-Tag übernommen.

Auch wenn jedes Jahr das Interesse der Öffentlichkeit an der Montessoripädagogik speziell an unserer Schule steigt, waren alle Beteiligte über das diesjährige Interesse und die daraus resultierenden Anmeldungen überwältigt und gleichermaßen erfreut.

 

von

Der Info-Tag: ein wichtiger Beitrag zur Orientierung

Die interessierten Familien wurden von den PädagogInnen durch die Klassenräume, das Restaurant und der OGS (Offene Ganztagesschule) geführt, dabei hatten die Eltern bereits die Möglichkeit, Fragen an die PädagogInnen zu stellen. Das im Schulhof aufgestellte Zelt gab den nötigen Raum, für einen 45-minütigen Vortrag. Dieser ermöglichte einen Einblick in die wichtigsten Aspekte der Montessoripädagogik und deren Umsetzung speziell an unserer Schule. In der Zwischenzeit konnten die Kinder der interessierten Familien in der OGS basteln. Nach dem Vortrag versorgte der Elternbeirat die Gäste mit Kaffee und Kuchen. Bei noch offenstehenden Fragen stand der Arbeitskreis der Öffentlichkeitsarbeit den Familien zur Verfügung, aber auch Schüler beantworteten Fragen und berichteten im Schulhof über ihre Erfahrung an unserer Schule.


Aufgrund der weiterhin starken Nachfrage, bietet unsere Schule für nächstes Jahr bereits eine Warteliste für den Info-Tag an. Die Schulleitung, der Vorstand und die Schulfamilie haben sich sehr über das Interesse gefreut. Jedes Jahr lässt sich ein stets anwachsendes Interesse für die Montessoripädagogik speziell an unserer Schule in Soden feststellen. Doch dieses Jahr waren der Vorstand und die Schulleitung über das Interesse mehr als überwältigt, die Time-Slots waren in kürzester Zeit ausgebucht, in dem Ausmaß hat dann doch die Schule nicht mitgerechnet.

Warteliste Information


Für unsere Schulfamilie ist der Info-Tag auch etwas ganz besonderes, jede Familie hat sich darüber in der Vergangenheit selbst informiert und erste Eindrücke mit nach Hause genommen.

Warum ist denn eigentlich der Info-Tag an unserer Schule so wichtig?

Viele Eltern sind zunehmend verunsichert, wenn es sich um die Auswahl der Schule für ihren Nachwuchs handelt. Die Frage, ob die Einschulung nach dem Kindergarten oder in höheren Jahrgangsstufen, u.a. in einer Regel-, Freien-, Waldorf- oder Montessorischule erfolgen soll, überfordert die meisten Familien. Diese Entscheidung nimmt einen hohen Stellenwert für den Familienalltag und das Schulkind zukünftig ein.


Bei der Auswahl der geeigneten Schule sollte jede Familie berücksichtigen, dass die Schulen im Regelfall weder eine Konkurrenz zueinander darstellen noch für jede Familie eine allgemein pauschale Entscheidung zielführend sind. Vielmehr ist es hilfreich zu verstehen, welche Unterschiede es zwischen der einzelnen Pädagogik gibt sowie auch welcher Erziehungsstil kompatibel mit dem Elternhaus ist. Daraus resultieren verschiedene Lehrmethoden und das Angebot variiert dementsprechend im Schulalltag an den einzelnen Schulen. Oftmals helfen gut gemeinte Ratschläge von Verwandten, Bekannten oder Freunden auch nicht weiter, weil die Sichtweise nicht zwangsläufig mit der Realität zu tun hat. Oftmals bestehen dadurch auch Vorurteile. Aufklärungsarbeiten können unterstützen, um zielführend entscheiden zu können.


Es ist für viele Eltern daher sehr hilfreich, dass immer mehr Schulen den interessierten Familien eine Orientierungshilfe geben, u.a. durch Broschüren, Besuche vor Ort, Tag der offenen Tür, Gespräche mit den AnsprechpartnerInnen der einzelnen Schulen oder auch einem Info-Tag bzw. Tag der offenen Tür.


Unsere Schule bietet daher seit vielen Jahren interessierten Familien die Möglichkeit, sich am Tag der offenen Tür über den Schulalltag und die Pädagogik vor Ort zu informieren. Coronabedingt wurde letztes Jahr der Tag der offenen Tür durch einen Info-Tag ersetzt. Der Unterschied liegt in der Voranmeldung in vier verschiedene Time-Slots, dabei ist die Anzahl der Personen begrenzt. Es gilt Maskenpflicht und die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet).


Die Familien bekommen eine Führung durch das historienträchtige Schulgebäude in vier verschiedene Time-Slots und einen Vortrag über die Pädagogik. Im Anschluss können noch Fragen an die PädagogInnen gestellt werden. Zum Schluss bietet der Elternbeirat traditionell Kaffee und Kuchen an. Der Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit steht für evtl. noch offenstehende Fragen zur Verfügung. Der Info-Tag endet mit dem Spaziergang durch den Schulhof.


Es ist unserer Schulleiterin, Frau Schröner, sowie auch der stellvertretenden Schulleiterin, Frau Sauer, sehr wichtig, dass unsere Schule keine Konkurrenz zu anderen Schulen in der Region darstellt, sondern in der Schullandschaft auf Augenhöhe mit anderen Schulen steht. Das Elternhaus sollte hinter der Montessoripädagogik stehen, da sich die Eltern und Schule als Kooperationspartner sehen.


Somit trägt speziell unsere Schule im idyllischen Soden seit Jahren regelmäßig dazu bei, dass Familien sich besser orientieren können sowie sich ganz gezielt bei der Entscheidungsfindung mit der Pädagogik auseinandersetzen.

Zurück