Schülerfirma

Die Schülerfirma besteht seit 2007 und wurde gegründet, um die kreativen Ideen der Kinder im Hinblick auf die Arbeitswelt für Produktion von Waren oder Dienstleistungen zu entwickeln und die Produkte oder Erlöse für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung zu stellen.

Genau wie in »richtigen« Unternehmen bilden die Schüler einzelne Abteilungen wie z.B. Geschäftsleitung, Marketing, Vertrieb, Produktion etc., die eigenverantwortlich arbeiten, aber sich natürlich auch untereinander abstimmen und zusammenarbeiten müssen, um die Idee zum Erfolg werden zu lassen.

Teamarbeit, Organisation, Selbständigkeit, Eigenverantwortung & »Verantwortung übernehmen« sind Eigenschaften, die heute im Berufsleben unabdingbar sind und die in der Schülerfirma geschult werden.

Die bisherigen Firmenprojekte sind:

  • im ersten Jahr wurden von ca. 20 5.- und 6.-Klässlern Englisch-Fibeln in DIN A5-Größe, illustriert mit eigenen Bildern, für Schüler in Simbabwe erstellt.
  • Schüler aus den Klassen 5 bis 7 (ca. 30 Kinder in verschiedenen Teams) haben das Theaterstück „Freunderfinder“ von Paul Maar mit Bravour vor vollem Haus aufgeführt. Der Erlös wurde der befreundeten Schule in Simbabwe mit ihrem Lehrer Bastian Mögele zur Verfügung gestellt.
  • Derzeit laufen die Planungen der Sekundarstufe 2 (7. u. 8. Klasse) für die Erstellung von Produkten für einen Markt mit technischen Verfahren im Rahmen des Arbeit-Wirtschaft-Technik-Unterrichts. 8.-Klässler erstellen Schachbretter aus Holz, 7.Klässler Figuren aus Silikon. Weitere 7.-Klassschüler erstellen ein Mensch-ärgere-Dich-nicht-Spiel. Die Spiele sollen beim Sommerfest angeboten und der Erlös für bedürftige Kinder zur Verfügung gestellt werden.